Jugendamt der
Stadt Nürnberg
 
 

Unsere Kindertageseinrichtungen ...

   
 
Kindertageseinrichtungen
Grafik: Pfeil nach unten Kinderkrippen
Grafik: Pfeil nach unten Kindergärten
Grafik: Pfeil nach unten Kinderhorte
Grafik: Pfeil nach unten Häuser für Kinder
Grafik: Pfeil nach unten Horte an Förderzentren
Grafik: Pfeil nach unten Schülertreffs
Grafik: Pfeil nach unten Broschüre "Kindertagesstätten"
Grafik: Pfeil nach unten Nürnberger Kitas im Internet
Grafik: Pfeil nach unten Stadtteilhaus FiSch
Grafik: Pfeil nach unten Tagespflege
Grafik: Pfeil nach unten Kontakt
Grafik: Pfeil nach unten Satzung & Betreuungsvereinbarung

Sie möchten mehr über die Kindertagesstätten der Stadt Nürnberg erfahren? Oder Sie suchen einen Platz in einer Nürnberger Kita? Wir informieren Sie!

Das Jugendamt der Stadt Nürnberg ist Träger von 137 Kindertageseinrichtungen (Kitas).

zurück zum Seitenanfang
 

10 Kinderkrippen

Für Kinder im Alter von 2 Monaten bis 3 Jahren

Kinderkrippen sind pädagogische Einrichtungen für Kinder unter drei Jahren. Hier werden in der Regel zehn bis zwölf Kinder von zwei pädagogischen Fachkräften betreut. Mit den Eltern werden individuelle Betreuungsverträge über die tägliche Nutzungszeit der Krippe abgeschlossen. Die Mindestnutzungszeit für jedes Kind beträgt pro Woche zehn Stunden.

Grafik: Pfeil Adressen und weitere Informationen ...

Eine Alternative zur Betreuung von Kleinkindern in Kinderkrippen ist die Förderung in Tagespflege.

Grafik: Pfeil Mehr ....

zurück zum Seitenanfang
 

42 Kindergärten

Für Kinder ab 3 Jahren bis Schuleintritt

Kindergärten sind Einrichtungen für Kinder von 3 Jahren bis Schuleintritt. Sofern Plätze frei bleiben, ist es inzwischen auch möglich, sowohl Kinder unter 3 Jahren aufzunehmen, als auch, dass Kinder, die bereits die Schule besuchen, für die Zeit vor oder nach dem Unterricht in den Kindergarten kommen können.

Kindergärten haben den Auftrag der ganzheitlichen, lebensweltorientierten, familienunterstützenden und –ergänzenden Erziehung, Bildung und Betreuung. Sie sollen den Kindern die Grundlagen für beste Entwicklungs- und Bildungschancen vermitteln und die Eltern in ihrer Erziehungsaufgabe unterstützen und begleiten.

Grafik: Pfeil Adressen und weitere Informationen ...

zurück zum Seitenanfang
 

13 Häuser für Kinder

Für Kindergartenkinder und Grundschulkinder bis zum Ende der 4. Klasse

Ein Haus für Kinder, eine neue Kita-Form nach dem Bayerischen Kinderbetreungs- und -bildungsgesetz, ist eine Kindertageseinrichtung, in der mit wechselnden Anteilen verschiedene Altersgruppen betreut werden.

Unter einem Dach können also Kinder im Krippen-, Kindergarten- und Hortalter sein. Unsere Altersgemischten Kitas sind Kindergärten oder Kinderhorte, die für andere Altersgruppen geöffnet wurden und die Kinder altersübergreifend betreuen.

Grafik: Pfeil Adressen und weitere Informationen ...

zurück zum Seitenanfang
 

57 Kinderhorte

Für Schülerinnen und Schüler von der 1. bis 4. Klasse, in Ausnahmefällen auch 5./6. Klasse

Kinderhorte sind sozialpädagogische Einrichtungen für Grundschulkinder der 1. bis 4. Klasse, die diese nach dem Ende des Unterrichts und zum Teil auch in den Ferien besuchen. Das Ganztagesangebot in Kinderhorten beinhaltet auch, falls gewünscht, die Betreuung der Kinder vor dem Unterricht. Die städtischen Horte sind in der Regel bis 17.00 Uhr geöffnet.

Auftrag der Arbeit unserer Einrichtungen sind die Bildung, Betreuung und Erziehung der Kinder außerhalb der Familie und der Schule. Ein wichtiger Teil der Hortpädagogik ist aufgrund der engen Verzahnung die regelmäßige Zusammenarbeit mit der jeweiligen Schule.

Kinderhorte beziehen in die Arbeit möglichst alle Lebensbereiche der Kinder ein und arbeiten partnerschaftlich mit den Eltern zusammen. Die zeitgemäße Hortpädagogik fordert dabei von den Fachkräften Professionalität, um der Vielfalt der Lebensbezüge und der individuellen Entwicklungsbedürfnisse der Kinder gerecht zu werden.

Grafik: Pfeil Adressen und weitere Informationen ...

Grafik: Pfeil Kooperation zwischen Städtischen Horten und Schulen

zurück zum Seitenanfang
 

9 Horte an Förderzentren

Für Schülerinnen und Schüler von der 1. bis 6. Klasse aus Förderzentren, in Ausnahmefällen bis Ende des Schulbesuchs

Horte an förderzentren sind sozialpädagogische Tagesstätten für Schulkinder, die einen besonderen Förderbedarf emotionaler, sozialer oder leistungsbezogener Fähigkeiten haben. Der überwiegende Teil der Kinder besucht ein Förderzentrum.

Orientierungshilfe, Vorleben und Erlernen von Strukturen, Wertevermittlung sowie die Förderung zwischenmenschlicher Beziehungen sind hier in besonderem Maße Merkmale pädagogischen Handelns. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Sonderhort, Elternhaus und Schule ist unabdingbar.

Die Kinder können von der Einschulung bis zum Ende der 6. Klasse, in Ausnahmefällen auch bis zum Ende der Schulpflicht, den Horte für individuelle Lernförderung besuchen.

Grafik: Pfeil Adressen und weiter Informationen ...

Grafik: Pfeil Kooperation zwischen Städtischen Sonderhorten und Schulen

zurück zum Seitenanfang
 

6 Schülertreffs

Für Schülerinnen und Schüler der 5. bzw. der 7. bis 9. Klasse Haupt- und Förderschule

1987 beschloss der Stadtrat der Stadt Nürnberg ein „Konzept zur Einführung von Schülertreffs“ für Schülerinnen und Schüler der 7. bis 9. Klassen. Ziel ist die sozialpädagogische Arbeit mit Haupt- und Förderschülerinnen und –schülern, eng verbunden mit einer Vorbereitung auf den Schulabschluss und der oft problematischen Berufsfindung sowie mit freizeitpädagogischen Elementen. Schülertreffs sind Anlaufstation für diese Jugendlichen mit ihren persönlichen, familiären oder schulischen Anliegen sowie ihren Kommunikationsbedürfnissen.

Schülertreffs in Nürnberg arbeiten nach dem im Jugendamt mit den Schulbehörden entwickelten Konzept, das kombinierte Betreuungs-, Förder-, Beratungs- und Freizeitangebote innerhalb angepasster Ganztagsprogramme beinhaltet. Sie kooperieren eng mit der offenen Jugendarbeit, der Jugendberufshilfe und mit Beratungseinrichtungen insbesondere im Stadtteil. Wichtig ist die kontinuierliche Zusammenarbeit mit der jeweiligen Bezugsschule und deren Lehrkräften, zum Beispiel bei der Hausaufgabenbetreuung, dem Förderunterricht, Projekten oder Raum- und Ausstattungsfragen.

Grafik: Pfeil Adressen und weitere Informationen ...

Grafik: Pfeil Kooperation zwischen Städtischen Schülertreffs und Schulen

zurück zum Seitenanfang
Grafik: Trennlinie
 

Unsere Broschüre

Informationen über die inhaltliche Arbeit in unseren Kindertageseinrichtungen finden Sie in unserer Broschüre "Kindertagesstätten", die wir für Sie als PDF-Datei zum Download hinterlegt haben.

Grafik: Pfeil Kindertagesstätten der Stadt Nürnberg (PDF, 25 Seiten, 1 MB)

zurück zum Seitenanfang
Grafik: Trennlinie
 

Die Nürnberger Kindertageseinrichtungen im Internet

Informationen über alle Nürnberger Kindertagesstätten erhalten Sie im Internetangebot "Kinderbetreuung in Nürnberg" unter "Nürnberger Kitas".

Die Internetpräsentation enthält

Punkt freie Plätze in Nürnberger Kitas,
Punkt ein Kita-Suchprogramm (Kriterien: Alter, Art, Träger, Entfernungsradius) ,
Punkt die Adressen, Telefonnummern ... in einer Liste von A - Z und
Punkt weitere Informationen.

Ein Link von der Seite "Kitas A bis Z" sowie alternativ aus dem "Kita-Suchprogramm" führt Sie zur jeweils eigenen Internetpräsentation der Kindertageseinrichtungen in Nürnberg.

Alle Präsentationen unserer städtischen Kitas sowie die meisten der freien Träger enthalten unter anderem aktuelle Informationen zu Betreuungszeiten, Personal, Räumlichkeiten, Pädagogik, Tagesablauf, Anmeldung und freie Plätze.

Die folgenden Links führen Sie direkt zur jeweiligen Seite in "Kinderbetreuung in Nürnberg":

Externer Link www.kindertagesstaetten.nuernberg.de

Externer Link Freie Plätze in Nürnberger Kitas

Externer Link Kita-Suchprogramm

Externer Link Kitas von A bis Z nach Straßennamen sortiert

zurück zum Seitenanfang
Grafik: Trennlinie
 

Stadtteilhaus FiSch
Mühlweg 22
90427 Nürnberg

Telefon 09 11 / 31 27 27

Das Stadtteilhaus in Schniegling ist ein Ort für Eltern und Kinder mit vielfältigen Angeboten wie Müttercafé, Vater-Kind-Frühstück, Kreativ- und Sprachkursen, Vorträgen, Unternehmungen für die ganze Familie, Mittagsbetreuung für Kinder, Gruppen, Bewegung- und Spiel für Kinder ...

Beratung gibt es täglich zwischen 8.30 und 9.30 Uhr.

Grafik: Pfeil Weitere Infos unter "Stadtteilhaus FiSch"

zurück zum Seitenanfang
Grafik: Trennlinie
 

Tagespflege - eine weitere Form der Kindertagesbetreuung

Tagespflege ist eine Alternative oder Ergänzung zur Betreuung in einer Kindertagesstätte. Zu weiteren Informationen sowie zu den Kontaktdaten der "Tagespflegebörse" des Kinderhaus e.V. und der "fmf FamilienBüro gGmbH" führt Sie der Link zur

Grafik: Pfeil Adress-Seite "Tagespflege"

zurück zum Seitenanfang
Grafik: Trennlinie
 

Kontakt / Information

Stadt Nürnberg
Amt für Kinder, Jugendliche und Familien - Jugendamt

Bereich Kindertageseinrichtungen,
Häuser für Familien und Tagespflege

Dietzstraße 4, 90443 Nürnberg

Grafik: Pfeil Lageplan Dietzstraße 4

Telefon

09 11 / 2 31-41 05 und 2 31-66 91

Telefax

09 11 / 2 31-28 31

E-Mail

jb1 < Spamschutzverschlüsselung > (at) stadt.nuernberg.de

Mehr über uns und unsere Aufgaben erfahren Sie auf unserer Seite

Grafik: Pfeil "Wir über uns"

 
 

Satzung und Gebührensatzung für unsere Kindertageseinrichtungen

 

Zum Download Hinweisgrafik Download Satzung (PDF, 295 KB, 7 Seiten)

Zum Download Hinweisgrafik Download Gebührensatzung (PDF, 230 KB, 3 Seiten.)

Zum Download Hinweisgrafik Download Anlage zur Gebührensatzung (PDF, 272 KB, 3 S.)

 
 

Aufnahmeantrag/Kinderbogen und Betreuungsvereinbarung (mit Anhang) zwischen Eltern und städtischer Kindertageseinrichtung

 

... zum Download:

Aufnahmeantrag - Formular zur Anmeldung

Hinweis: Damit Sie sehen, was wir von Ihnen bei der Anmeldung wissen wollen, stellen wir den Aufnahmeantrag online. Dieser wird gemeinsam mit Ihnen bei der Anmeldung ausgefüllt. Falls eine bevollmächtigte Person zur Anmeldung kommt, bitten wir Sie, den ausgefüllten Aufnahmeantrag mitzugeben.

Wichtig: Uns per Post zugesandte Anträge sind nicht wirksam. Sie müssen Ihr Kind für Kinderkrippen, Kindergärten, Häuser für Kinder und Kinderhorte an den beiden Anmeldetagen und für Schülertreffs und Horte an Förderzentren davon unabhängig (für diese zwei Einrichtungsarten gilt eine vorherige Terminvereinbarung) persönlich in der Kindertagesstätte Ihrer Wahl anmelden!

Hinweisgrafik Download Aufnahmeantrag / Kinderbogen (PDF, 78 KB, 4 Seiten)

Betreuungsvereinbarung zwischen Eltern und Kita

Die Betreuungsvereinbarung wird mit Ihnen beim Aunfahmegespräch, das nach der Platzzusage mit Ihnen vereinbart wird, geführt. Dabei ist Zeit für Ihre Fragen.

Hinweisgrafik Download Betreuungsvereinbarung mit Anhang (PDF-Datei, 237 KB, 14 Seiten)

  zurück zum Seitenanfang
  Datenschutz   Zugangseröffnung